Username oder E-Mail Adresse:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Oder
Login with Facebook
Login with Google+
Cooler Adblocker bro Abiunity kannst du auch ohne Adblocker werbefrei nutzen ;) Einfach registrieren und mehr als 10 Bedankungen sammeln!


abiunity  Sachsen
Suche
 
15.05.2015 um 13:31 Uhr
#319930
peterresig
Schüler | Sachsen
Ich weiß zwar nicht ob ich hier richtig bin, aber ich versuch es einfach mal.
Da mein Vortrag über die Funktion von Handlungsorten (Faust/Homo Faber) ansteht wollte ich fragen ob jemand evtl. Unterlagen oder ähnliches hat, die sich mit dem Thema beschäftigen.
Es würde mir auch schon helfen, wenn ihr Ideen zur Funktion von Orten habt, evtl. sind ja Ansätze dabei an die ich noch überhaupt nicht gedacht habe.

Vielen Dank schonmal
0
Cooler Adblocker bro Abiunity kannst du auch ohne Adblocker werbefrei nutzen ;) Einfach registrieren und mehr als 10 Bedankungen sammeln!
 
16.05.2015 um 18:42 Uhr
#320052
Peppi2401
Schüler | Niedersachsen
  • Abiunity Supporter
Orte
Die Schauplätze erfahren in Frischs Roman eine symbolische Aufladung.

Südamerika

steht für wirkliches Leben, Gefühle, Natürlichkeit, Irrationalität
verkörpert durch Figur: Zivilisationskritiker Marcel
auch durch Indios verkörpert, „ein weibisches Volk“ (S. 41) ö Südamerika kann der Frau zugeordnet werden

Wüste von Tamaulipas
die Wüste ist eine allgemeine Metapher für Leere
Fabers Denken in Gegensätzen wird deutlich; durch die Verneinung des mystischen Deutungsschemas thematisiert er dieses erst (Verdrängung dessen, was er fürchtet?)

Campeche, Mexiko
F. hat zunehmend mit natürlichen Einflüssen zu kämpfen, er leidet unter Hitze, Gestank von Schlamm und Schweiß (S. 36)
über der Stadt lauert der Tod, verkörpert durch Aasgeier
Palenque, Mexiko (S. 40ff.)
die Natur wird immer „feindlicher“, gewinnt mehr Macht über Faber; dieser schwitzt pausenlos und duscht von morgens bis abends
es ist schwül, heiß, die Sonne ist „schleimig“
Faber hört Geräusche der Natur und der Tiere – „Brunst oder Todesangst, man weiß es nicht“ ö verweist auf Geburt und Tod, also den Zyklus des Lebens

Dschungel (S. 73f.)
Fabers Angst vor Dreck und Tod, sein Ekel vor der Natur
extreme Fruchtbarkeit des Dschungels; dieser steht für menschliche Sexualität, Faber selbst zieht den Vergleich mit Monatsblut

Kuba (S. 187-19cool
steht für Erleben und für jenes Leben, das Faber nicht hatte
Menschen dort sind für Faber exotisch, natürlicher
sexuell aufgeladene Atmosphäre
Faber akzeptiert hier seine Begierde

Nordamerika

meint speziell die USA, in denen Faber seit den 40er Jahren lebt
„american way of life“ als Lebensweise des modernen Menschen bzw. des homo faber
Technik und Zivilisation, Künstlichkeit, Rationalität
verkörpert durch Figur: Walter Faber
Techniker für Faber ein männlicher Beruf ö Nordamerika kann dem Mann zugeordnet werden
kalte, indifferente Welt? – Faber zu Dicks Abendgesellschaft: „In eurer Gesellschaft könnte man sterben [...], man könnte sterben, ohne dass ihr es merkt, von Freundschaft keine Spur [...].“ (S. 72)

Europa

im engeren Sinne Frankreich, Italien, Griechenland (H Südeuropa)
antike, mythologische Bezüge
speziell Italien und Griechenland stehen für Kunst und Mythos
Gefühl: in Europa beginnt Faber, sich zu öffnen
verkörpert durch Figuren: Sabeth und Hanna ö Europa kann der Frau zugeordnet werden
Zuletzt bearbeitet von Peppi2401 am 16.05.2015 um 18:03 Uhr
0
 
16.05.2015 um 20:20 Uhr
#320061
peterresig
Schüler | Sachsen
Wow einfach nur wow. Vielen Dank
0
 
17.05.2015 um 00:26 Uhr
#320081
Peppi2401
Schüler | Niedersachsen
  • Abiunity Supporter
Ich habe dir auch noch Mails geschickt.
0
Cooler Adblocker bro Abiunity kannst du auch ohne Adblocker werbefrei nutzen ;) Einfach registrieren und mehr als 10 Bedankungen sammeln!
x


BBCodes